Janssen / Niederlande

Der Geflügelzüchter Bart Janssen aus der niederländischen Provinz Drente produziert pro Jahr 1,6 Millionen Geflügel. Der innovative Unternehme will nicht nur effizient, sondern auch nachhaltig produzieren. Bei der Aufzucht der Küken setzt er auf Stressvermeidung – die Küken welche bei ihm aufwachsen, kommen auch schon auf seinem Hof zur Welt. Für diese sensible Aufzucht ist eine zuverlässige, flexible Wärmeversorgung von besonderer Bedeutung. Deshalb hat man sich für die Anlagentechnik von AGRO Forst & Energietechnik entschieden. Seine Ställe werden jetzt mit 1.500 kW grüner, erneuerbarer Energie aus Hackschnitzeln beheizt. Verwendet werden Hackschnitzel aus der Provinz Drenthe und Groningen, um den CO2-Fußabdruck so gering wie möglich zu halten.

            

Die ersten beiden Burkhardt Pellet-Holzvergaser in Österreich sind nun in Betrieb

 In Bad Bleiberg sind die ersten beiden  Pellet-Holzvergaser nun in Betrieb gegangen. Die beiden hocheffiziente Kraft-Wärme-Kopplungen, zwei Holzvergaser V 3.90 + BHKW ECO 165 HG, liefern insgesamt mehr als 330 kW Ökostrom ins Netz und speisen 520 kW thermisch als Grundlast in das Fernwärmenetz ein.

 

 

Nähere Informationen zum Projekt finden Sie >>hier

Bayonne / Frankreich

Bayonne – die kulturelle Hauptstadt des französischen Baskenlands – hat ein Biomasseheizwerk errichtet und setzt dabei ganz auf die ausgereifte Technologie von AGRO Forst & Energietechnik.

Die neue Biomasseheizung mit einer Leistung von 5,3 MW/th. deckt den Heizungs- und Warmwasserbedarf von fast 10 % der Bevölkerung in Bayonne.

Das zur Beheizung verwendete Holz stammt aus Wäldern der Region, die nachhaltig bewirtschaftet werden. Holz ersetzt Erdgas. Dadurch gelangen 3.900 Tonnen CO2 pro Jahr weniger in die Atmosphäre.

 

Den Presseartikel anlässlich der Einweihung des Heizwerkes in Bayonne finden Sie >>hier

Frohe Weihnachten

Kammerer - Elsass/Frankreich - ein innovativer, moderner Familienbetrieb

Dies ist die Geschichte einer Familie von Gartenbauern im Elsass, die fast ein Jahrhundert zurückreicht. Für die Familie Kammerer begann 1923 die Gartenbauproduktion und noch heute wird der Geist des Gründers Henri Kammerer bewahrt.

Mit Leidenschaft widmet sich die Familie der Züchtung der Poinsettia – besser bekannt als Weihnachtsstern. Mehr als 40.000 Weihnachtssterne werden jedes Jahr in den Gewächshäusern produziert. Um den höchste Qualitätsanforderungen zu genügen, müssen die Weihnachtssterne mindestens 5 Monate in den Gewächshäusern heranwachsen.

Bei der Beheizung der Gewächshäuser setzt die Familie Kammerer auf die Nutzung nachwachsender Biomasse und vor allem auf die ausgereifte, speziell für Gewächshäuser entwickelte Technik von  AGRO Forst & Energietechnik.