Joslet scierie – französischer Eichen und Laubholzspezialist

Zwischen der baskischen Küste am Fuße der Pyrenäen und dem regionalen Naturpark Périgord-Limousin liegt das Sägewerk Joslet – ein Familienunternehmen in der 3 Generationen mit mehr als 50 Jahren Erfahrung.

Bereits 2016 konnten wir dem französischen Eichen und Laubholzspezialist mit unserem technisch ausgereiften Konzept überzeugen und mit einer 5,6 MW Warmwasserkesselanlage ausstatten – die Besonderheit, die gesamte Anlage wurde so konzipierte, dass Sie mit möglichst wenig Aufwand in eine Thermoölanlage umgebaut werden kann.

Anfang nächsten Jahres ist es dann auch soweit, das Turboden ORC 10 wird angeliefert und die Anlage umgerüstet. 

Horsens / Holz-Zentralblatt

Ein Beitrag im Holz-Zentralblatt zu der von AGRO installierten Kesselanlagen mit Rauchgaskondensation und Absorptionswärmepumpe im dänischen Horsens (siehe auch unseren Newseintrag vom Februar 2019)

Lathen

Die wunderschöne Samtgemeinde Lathen im Emsland in Niedersachsen ist keine gewöhnliche Gemeinde. Nicht nur die die Lage an der Ems macht die Gemeinde so besonders, auch die fortschrittlichen Ansätze, die Lathen bereits vor Jahren umgesetzt hat, zeugen von dem verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt. Lathen setzt auf erneuerbare Energie aus Biomasse, Wind- und Solarenergie. Bereits 2012 wurde eine AGRO Thermoölanlage mit Turbo Challenger installiert. Jährlich produziert das Kraftwerk knapp 22.000 Megawattstunden Wärme und 7.300 Megawattstunden Strom.

Eine 3D-Animation der Anlagentechnik finden auf der Homepage der Energieagentur Lippe >> hier.

Bioenergie Wächtersbach / Eröffnungsfeier

Anfang September hat die Bioenergie Wächtersbach ihren zweiten Biomassekessel in Betrieb genommen. Durch die Erweiterung des Biomasse-Heizkraftwerkes mit einer 6 MW AGRO Kesselanlage kann auch zukünftig die gestiegene Nachfrage vollständig abgedeckt werden und die Kunden der Bioenergie Wächtersbach mit 100 Prozent Energie aus nachwachsender Biomasse versorgt werden.

Mehr zur Einweihung und zum Leuchtturmprojekt der Energiewende lesen Sie >> hier

Fernwärme Weiz - eine langjährige Partnerschaft

Ende 2018 ist das dritte Biomasse-Heizwerk der Fernwärme Weiz in Betrieb gegangen. Die neue 8 MW AGRO Biomasse-Heißwasseranlage ermöglicht es der Fernwärme Weiz, die Vorlauftemperaturen im Leitungsnetz an den kältesten Tagen auf bis zu 120° zu erhöhen. Durch den Einsatz modernster Technologien werden trotz einer Kapazitätssteigerung weniger schädliche Abgase am Standort ausgeschieden. Mit einer Gesamtkesselleistung von mehr als 40 MW und des rund 38 km langen Fernwärmenetzes werden bereits mehr als 60 % des Weizer Stadtgebietes (ca. 2.500 Wohnungen und 100 Großabnehmer) mit Fernwärme versorgt.

 

Besonders freut uns, dass nach dem Umbau der bestehenden Anlage im Jahr 2005, der Neuinstallation der 6 MW Warmwasseranlage im Jahr 2010, die Fernwärme Weiz auch bei der Installation der 8 MW Heißwasseranlage wieder auf AGRO gesetzt hat und somit die langjährige, bewährte Partnerschaft fortgesetzt werden kann