Sägewerk Schwaiger

Nachhaltiges und sorgsames Umgehen mit dem Waldbestand, das grundlegende Verständnis für die Natur und die Verantwortung für die folgenden Generationen prägen das Gesamtkonzept des Sägewerks Schwaiger.

Das sich in 3. Generation im Familienbesitz befindliche Sägewerk wurde vor hundert Jahren nahe des Ortskerns von Hengersberg gegründet und zählt mittlerweile zu den größten Sägewerken Deutschlands. Eine kapazitätsmäßig aufeinander abgestimmte Konstellation von Sägewerk, Biomasseheizwerk und Pelletwerk liefern ein optimales Ergebnis hinsichtlich CO2-Bilanz und Primärenergieverbrauch.

Nachdem das Sägewerk Schwaiger bereits in Jahr 2014 zwei mobile AGRO Container-Kesselanlagen mit einer Leistung von 2 x 2,5 MW/th und eine AGRO Thermoölkesselanlage mit 15 MW/th und 3 MW/el für das Heizkraftwerk 4 in Betrieb genommen haben, hat sich das Sägewerk auch bei der Erneuerung der Thermoölkesselanlage im Heizwerk 1 mit 10,5 MW/th und 1,5 MW/el für AGRO Forst & Energietechnik entschieden - was  auf ein große Vertrauen in unsere Technik, unser Service und die Leistungsfähigkeit unserer Anlagen hinweist. 

Nachhaltige Energie und soziale Verantwortung - Elsa erhitzt Milch umweltschonend

Elsa, Milchverarbeiter und Schweizer Marktführer für Milchprodukte und Käse, hat für den Betrieb in Estavayer-le-Lac ein Holzheizwerk installiert und setzt dabei ganz auf die ausgereifte Technologie von AGRO Forst & Energietechnik.

Mit der AGRO Biomasse-Dampfkesselanlage wird die Milch mit Dampf erhitzt, wodurch rund 12'000 Tonnen CO2 im Jahr eingespart werden. Dies entspricht 60 Prozent der Emissionen des ganzen Unternehmens oder dem durchschnittlichen Energieverbrauch von 2'264 Vier-Personen-Haushalten pro Jahr.

Rund 700.000 Kilogramm Milch wird täglich bei der Elsa verarbeitet. Der Rohstoff hat bei Anlieferung eine Temperatur von 5° C. Um aus der Milch UHT-Milch, Joghurt oder Käse zu machen, muss sie erhitzt werden, teilweise bis auf 150° C. Die Erwärmung erfolgte bis danhin über vier Gas- und einen Heizölkessel. Nun übernimmt die neue AGRO Dampfkesselanlage diese Aufgabe zu 60 Prozent.

Holzwerke Weinzierl

Wie bereits im September berichtet, setzt das Holzwerk Weinzierl auf die innovative Technologie von AGRO Forst & Energietechnik und deckt den ständig wachsenden Energiebedarf mit 2 neuen mobilen AGRO Containeranlagen mit einer Leistung von 2 x 2,4 MW/th ab. Ein paar tolle Bilder der Anlage im Betrieb wollen wir Ihnen nicht vorenthalten:

Ligna 2017

Sehr regen Besuch aus dem In- und Ausland haben wir auf der Ligna 2017 - die weltbekannteste Messe der Holz- und Sägeindustrie – in Hannover verzeichnen können. Kunden und Interessenten aus mehr als 23 Ländern weltweit haben sich sehr intensiv über die Energie-Erzeugung aus nachwachsenden Rohstoffen informiert.

Abends wurde der Tag im herrlichen Ambiente am Ufer der Leine mit unseren Repräsentanten aus Mittel-, Süd- und Nordeuropa, Nordamerika und China beendet.

JOWA – GENUSS MIT GUTEM GEWISSEN

Seit mehr als 80 Jahren steht der Name JOWA für Vielfalt, Genuss und Verlässlichkeit. JOWA Brote kommen in jedem dritten Haushalt der Schweiz täglich frisch auf den Tisch. Und das nicht ohne Grund: Bei der JOWA wird mit Leidenschaft und Bäckerstolz gebacken.

Als führende Bäckerei der Schweiz investiert die JOWA, eine Tochtergesellschaft der Migros, in eine nachhaltige und zukunftsweisende Energieversorgung. Nach einer reibungslosen Bauzeit von nur acht Monaten nimmt die JOWA das neue Holzheizwerk mit AGRO Turbo Challenger und AGRO Thermoölkessel in Gränichen in Betrieb. 3.000 Tonnen CO2 pro Jahr spart die JOWA damit ein. Dies entspricht dem durchschnittlichen Energieverbrauch von 566 Vier-Personen-Haushalten pro Jahr – getreu dem Nachhaltigkeitsmotto „Genuss mit gutem Gewissen".

Das Holzheizwerk stellt die kontinuierliche Wärmeversorgung sicher und deckt gut 60 Prozent des Wärmeenergiebedarfs der gesamten regionalen Bäckerei in Gränichen ab. Für die Energiespitzen kommt weiterhin Erdgas zum Einsatz. Das Brennholz, das im Holzheizwerk verwendet wird, stammt aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern aus der Region. Heizen mit Holz ist CO2-neutral. Denn die Verbrennung von Holz setzt gleichviel CO2 frei, wie die Bäume im Verlauf ihres Wachstums der Atmosphäre entziehen.  

 
AGRO Turbo Challenger   3.000 Tonnen COEntlastung pro Jahr