Rauchgasreinigung

Die Rauchgasreinigung erfolgt mit einer Elektrofilteranlage. Eine Elektrofilteranlage ist eine elektrische Anlage zur Abscheidung von festen Schwebeteilchen aus einem Gasstrom durch die Wirkung eines elektrischen Feldes.

Hierbei wird die anziehende Wirkung elektrischer Kräfte auf elektrisch geladene Teilchen ausgenutzt.

Da dieses Prinzip auch bei sehr feinen Teilchen wirksam ist, gehören elektrische Abscheider zu den Hochleistungsentstaubern mit Abscheidegrade von bis zu 99 %.

Sie werden bevorzugt zur Reinigung großen Gasmengen mit hohen Temperaturen eingesetzt und zeichnen sich durch ihren vergleichsweise niedrigen Energieverbrauch aus.

Eine Elektrofilteranlage besteht im Allgemeinen aus folgenden Betriebsmitteln:

Spannungsumsetzanlage mit

     - Niederspannungsteil mit den Einrichtungen zum Ein- und Ausschalten der        Anlage und zum Einstellen, Steuern, Regeln, Begrenzen und Überwachen         von Strom und Spannung (Steuerschrank).

     - Hochspannungsteil mit den Einrichtungen zum Umsetzen der Spannung          (Transformator, Gleichrichter, Gleichrichtegerät).

Hochspannungszuführung (Isolatoren und starre Leitungen)

Elektrofilter

Jedes der vorher genannten Teile kann mehrfach vorhanden sein.